Einige Pflegedienste in Lichtenberg

Berger Angela
Ruschestr. 103, (0 30) 55 49 31 51

Sozialdienste der Volkssolidarität Berlin gGmbH
Alfred-Jung-Str. 17, (0 30) 30 86 92 28

Micura Pflegedienste Berlin GmbH
Möllendorffstr. 104-105, (0 30) 64 09 02 31

Tipp: Die rechtlichen Voraussetzungen für eine notwendige Zwangseinweisung sind kompliziert. Da es in Deutschland seit 1992 keine Entmündigung im früheren Sinne mehr gibt, sondern nur noch eine sogenannte Betreuung, wird das Vorgehen bei einer Zwangseinweisung komplizierter. Sie darf grundsätzlich nur bei Betreuten und nach Zustimmung des Vormundschaftsgerichts erfolgen – eine Ausnahme besteht, wenn Gefahr im Verzug ist. Dann muss die Genehmigung schnellstens nachgeholt werden. Als Grund für eine Zwangseinweisung können nur eine vermutete erhebliche Selbstgefährdung oder das Risiko, sich erheblichen gesundheitlichen Schaden zuzfügen gelten. Auch wenn die Betroffene Person nicht fähig ist, die Notwedigkeit bestimmter Untersuchungen oder medizinischer Maßnahmen zu erkennen, kann in manchen Fällen eine Zwangseinweisung erfolgen. Es müssen aber immer alle dafür geltenden Vorgaben beachtet werden. Auch ein Bevollmächtigter hat sich an die geltenden Vorgaben zu halten und kann nur dann eine Unterbringung (die einem Freiheitsentzug entspricht) wenn und solange die oben genannten Voraussetzungen gegeben sind.